Home
Schüler und Studentencoaching PDF

Ursprünglich wurde Coaching bei Spitzensportlern eingesetzt um Höchstleistungen

  1. körperlich und
  2. mental 

zu erzielen.

Aufgrund  seiner zunehmenden Bedeutung ist Coaching  auch in der Wirtschaft zu einem fixen Bestandteil geworden.

Studentencoaching ist eine exklusive Form personenzentrierter Begleitung bei: 

  • Leistungssteigerung durch Lösen hinderlicher Blockaden
  • Bewältigung von Veränderungsprozessen und Krisen
  • Steigerung der Selbstkompetenz
  • Präsentationstechniken und Zeitmanagement
  • Zielfindung und Entwicklung von Eigenstrategien
  • Berufsorientierung

Studentencoaching – der Vorsprung zum Erfolg!

Schülercoaching hilft bei:

  • Prüfungsangst
  • Lernprobleme und Konzentrationsstörung
  • Motivationsschwäche
  • Studiums- und Berufsorientierung
  • Prüfungsangst

Zur Bewältigung von Prüfungsangst kommen verschiedene Methoden zur Anwendung, die sich aus der Ursachenfindung ergeben. Auslösesituationen werden bearbeitet, Blockaden aufgelöst und Ressourcen mobilisiert, sodass die Schüler einen freien Zugang zu ihrem bereits erlernten Wissen bekommen.

Lernschwäche und Konzentrationsstörung

Dabei werden Lernstrategien entwickelt mit den Methoden des sinnesspezifischen Lernens, sowie organisiertes Vorbereiten mit Hilfe der Walt Disney Strategie.

Motivationsschwäche

Hierbei kommt vorwiegend Zielcoaching zum Einsatz. Ziele haben in unserem Unbewussten eine Sogwirkung!

Studiums- und Berufsorientierung

 

Jeder Mensch ist einmalig! Mit dem Hermann Brain Dominanz Instrument (HBDI) lassen sich die unterschiedlichen Denk- und Verhaltenweisen eines Menschen anschaulich, differenziert und ohne Wertung darstellen. Die Auswertung eines Fragebogens ergibt ein grafisch dargestelltes Profil, aus dem erkennbar wird, in welchen Bereichen der Mensch seine Präferenzen hat. Das HBDI baut auf den Erkenntnissen der Gehirnforschung auf, hat eine wissenschaftliche Grundlage und wird weltweit in Unternehmen zur Analyse bevorzugter Denkstile und zur Berufswahl eingesetzt.

Coaching auf der Basis des Neurolinguistischen Programmierens (NLP)* ist eine lösungsorientierte Kurzzeitintervention, die auf der Hilfe zur Selbsthilfe basiert.

Die lösungsorientierten Kurzzeitmethoden setzten voraus, dass ein Schüler/ Student psychisch gesund ist und das Coaching nur für einen bestimmten Problembereich in Anspruch nimmt.

*NLP:

  1. Neuro = die sinnliche Wahrnehmung (visuell, auditiv, kinästhetisch,       olfaktorisch und gustatorisch)
  2. Linguistisch = das sprachliche Interpretationsmuster
  3. Programmieren = Sequenzen äußerer Denk-, Wahrnehmungs- und Verhaltensabläufe. Das Programmieren bezieht sich auf die Wege, die wir wählen können, um unsere Gedanken und Handlungen so zu organisieren, dass sie Ergebnisse erzielen.